Großes Kino: TVE-Damen besiegen ungeschlagenen Meister USC


Am 24. März um 11 Uhr schrieben die Damen des TV Emsdetten Saisongeschichte! Ihre Gegner war der bis dato ungeschlagene erste Platz USC Münster III.

Gute Blockaktion durch Wiebke Bartsch und Franzi Nosthoff

Bereits im Vorfeld hatten die Dettenerinnen den Wunsch, zu siegen.
Im ersten Satz musste die jüngste Spielerin Wiebke Bartsch ihr Können unter Beweis stellen und sorgte durch gezielte Aufschläge für die Führung von 3:0. USC Münster hatte auch im Verlauf des ersten Satzes große Probleme mit der Annahme, sodass der Trainer beim Stand von 1:5 und 8:13 seine Auszeiten nehmen musste. Die Spielunterbrechungen konnten die Mädels des TVE jedoch nicht verwirren. Im Gegenteil – auf dem Feld herrschte ein sehr guter Zusammenhalt, viel Energie, Kreativität und Spaß. Emsdetten zeigte dem USC III am Netz sehr schnell und überzeugend, dass der Block stand. Es gab für den Gegner immer weniger Chancen, den Ball blockfrei ins Feld zu bekommen. Auch im Angriff setzte Franzi Nosthoff die Angreifer geschickt ein, sodass Sophia Lammers mehrfach über die Mitte fast blockfrei angreifen konnte. Der Vorsprung war so groß, dass die Trainerin des TVE Laura Renfort aufs Spielfeld holte. Souverän meisterte sie die Herausforderung.
Verdient und überglücklich holten sich die Dettenerinnen den ersten Satz.

Die Euphorie stand den Spielerinnen wie auch den Trainerinnen des TV Emsdetten ins Gesicht

Sophia Lammers beim erfolgreichen Angriff

geschrieben. So starteten die Dettenerinnen elanvoll und motiviert in den zweiten Satz. Corinna Tenhaken konnte durch ihre Aufschläge eine Führung von 10:1 herausholen. Die Mädels spielten eine gerade Linie. Im Gegenteil zum USC Münster hatten die Dettenerinnen die deutlich bessere Annahme, sodass Spielkombinationen möglich waren. Immer wieder stand der Block der Gegner falsch oder war nicht zu, sodass durch kraftvolle Angriffe direkte Punkte erzielt wurden.
Den zweiten Satz holte sich der TVE mit 25:19 nach Hause.

„Alles oder Nichts“!

Auch in der Sicherung des Angriffs (h. durch Corinna Tenhaken) waren alle wachsam

Das Team wusste, dass der USC Münster III sich nicht so einfach geschlagen geben würde. Augen auf und wachsam sein, hieß es dann im dritten Satz.
Erneut konnte sich Emsdetten durch gute Aufschläge einen Vorsprung erarbeiten. In der Hälfte des Satzes musste Anne Sack mit zwei Auszeiten die Mädels nochmal wachrütteln. Dies war offensichtlich notwendig, denn die Abwehrspieler, insbesondere Libera Anina Mucke, zeigten eine sehr gute Feldabwehr. Zum Schluss wurde nochmal das Publikum animiert, für die Dettenerinnen Stimmung zu machen.
Die Mädels des TVE behielten bis zum Schluss die Nerven und holten mit dem gewonnenen letzten Satz drei Punkte für die Tabelle.

Die Dettener Mädels haben es als erstes Team aus der Liga geschafft, die sicher

aufgestiegenen Tabellenführer zu schlagen. Damit kristallisiert sich nun das Ziel heraus, durch einen Sieg im letzten Saisonspiel noch einen Tabellenplatz nach oben zu klettern. Die Gegner: TuS Saxonia Münster. Mit 25 Punkten haben beide Teams die gleichen Punkte in der Tabelle und spielen damit am 06. April um etwa 16:30 Uhr in der Anne-Frank-Schule in Ibbenbüren um Platz 4.

Riesige Freude und Dankbarkeit für die vielen Fans, die mitgefiebert haben!