3. Spieltag der Herren Volleyballer


Bukas Look im Coaching

Am Samstag den 7.10. spielte das Emsdettener Team gegen die Auswahl der SG Sendenhorst/Coesfeld vor heimischem Publikum. Erneut musste das Team ohne Trainerin Anika Uphoff und Star Außenangreifer Jan Reidegeld auskommen. Mittlerweile drängt sich die Frage auf, ob das wirklich Zufall ist, oder ob zwischen den beiden etwas läuft… Dieses Mal übernahm es der verletzte Zuspieler Lukas Book das Team von außen zu coachen.
Im ersten Satz startete die Siegeraufstellung der letzten Woche. Von breiten Brüsten war auf dem Platz überraschend aber nichts zu sehen. Beim Spielstand von 5:10 versuchten Book und Co-Trainer Gerhard Röll das Team wachzurütteln und den fahrig wirkenden Aktionen der Dettener mehr Druck zu verleihen. „Der Block der Gegner steht gut, springt aber meistens zu früh hoch. Versucht die Finger der Gegner zu treffen, wenn ihr am Block nicht vorbei kommt!“ gab Book konkrete Anweisungen. Doch das Spiel der Grünen wirkte weiterhin mutlos. Der Coach tat, was ein Coach tuen kann und leitete beim Spielstand von 5:16 einen Dreifachwechsel ein. Zuspieler Vincent Möllers machte Platz für Stefan „Venkerbus“ Venker, Nadim Ramez ersetze Dennis Niester im Mittelblock und Altmeister Christian Thygs kam für Joshua Kloppenborg als Außen-Angreifer aufs Feld. Das beinahe generalüberholte Team benötigte einige Zeit, um sich aufeinander einzustellen. Zu lange um die Niederlage des ersten Satzes noch abzuwenden (16:25).

Zum zweiten Satz kam Maximilian Borgmann für Dennis „the Commander“ Austrup auf die Diagonalposition. Letzterer wechselte für Max Gunder auf die Außen-Annahme Position. Es entwickelte sich ein enger Satz, in dem keines der Teams sich absetzen konnten. Besonders Thygs und Austrup griffen mutig an und trafen mit dem Ball regelmäßig das Feld und die gegnerischen Hände. Kaum einem Spieler des TV Emsdetten glückten an diesem Samstag die Aufschläge. War dieser Mangel auch schon im ersten Satz aufgefallen, so kostete er dem Team den zweiten Satz. Ganze acht verschlagene Aufschläge besiegelten die knappe 23:25 Niederlage.

Im dritten Satz blieb die Startaufstellung unverändert. Doch die Leistung wurde schlechter. Mit gleich einem 0:7 Rückstand startete das Team um Kapitän Venker in den Satz. Neben der weiterhin immens hohen Fehlerquote bei den Aufschlägen, gingen immer häufiger Punkte durch Annahmen verloren, die niemand zu erreichen vermochte. Auch Vincent Möllers nicht, der ab dem Spielstand von 9:15 wieder für Venker ins Zuspiel wechselte. Entsprechend deutlich stellte sich das Endergebnis von 15:25 dar.

Bei dieser 3:0 Niederlage gegen die SG Coesfeld/Sendenhorst fehlte dem Team des TVE eine Konstante in der Annahme und im Außenangriff. Beides Spezialitäten vom fehlenden Jan Reidegeld. Ob der Gegner mit ihm schlagbar für das junge TVE Team ist, wird sich wohl erst im Rückspiel mit Gewissheit sagen lassen.

About Lukas Book

Lukas Book ist seit der Saison 2007/08 wieder beim TV Emsdetten zu Hause. Er ist wenn es gut läuft bald wieder Spieler der Herren-Mannschaft. Seit 2015 ist er Abteilungsleiter der Sparte Volleyball des TV Emsdetten.

Über Lukas Book

Lukas Book ist seit der Saison 2007/08 wieder beim TV Emsdetten zu Hause. Er ist wenn es gut läuft bald wieder Spieler der Herren-Mannschaft. Seit 2015 ist er Abteilungsleiter der Sparte Volleyball des TV Emsdetten.